0 0

Dieser Online-Shop setzt Cookies ein, um unsere Dienste für Sie bereitzustellen. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang eingeschränkt. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Zur Liste

3D-Drucker

Anlagen zur Herstellung von 3D-Objekten anhand von 3D-CAD-Daten. Die Unterschiede zwischen den zahlreichen 3D-Printern sind groß: Geräte für den Privatgebrauch sind darauf ausgelegt, strangförmige Filamente aus verschiedenen Kunststoffen zu verarbeiten, die durch einen Extruder geschmolzen und auf einer Bauplattform aufgetragen werden (FDM). Industrielle 3D-Druck-Anlagen setzen unter anderem Hochleistungslaser ein, die pulverförmiges Material aufschmelzen und dieses Schicht für Schicht zu einem dreidimensionalen Objekt aufbauen (SLS/SLM). Die ersten 3D-Bauteile entstanden durch die schichtweise Aushärtung von flüssigem Kunststoff (Photopolymer) auf Acrylharz- oder Epoxidharzbasis mittels UV-Licht. Die sogenannte Stereolithographie (SLA) ist das älteste 3D-Druck-Verfahren und wird heute für die Herstellung besonders filigraner Strukturen und glatter Oberflächen verwendet.

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich zu Ihrem 3D-Projekt.